Wir heißen seit Dezember 2023
×

Die Seite www.foresight.at ist gerade im Aufbau. Diese Seite (sora.at) wird nicht mehr gewartet und im Februar 2024 vom Netz genommen.

Methodik Wahlkarten-Prognose

Jede wissenschaftliche Prognose beruht auf der Beobachtung von Trends und Zusammenhängen in der Vergangenheit. Aufgrund der zunehmenden Anzahl an Wahlkarten-Stimmen wird das Wahlkartenmodell im Rahmen der Hochrechnung immer wichtiger. Eine zusätzliche Herausforderung: Die Wahlkarten-Affinität der einzelnen Parteien verändert sich im Zeitverlauf.

Kenngröße "Wahlkartenaffinität"

Die Wahlkarten-Prognose von SORA basiert auf der Modellierung einer zentralen Kenngröße, nämlich der Anzahl der nach dem Wahlsonntag ermittelten Wahlkartenstimmen, die ein bestimmter Kandidat oder eine Partei in Relation zu ihren am Sonntag in den Sprengeln ausgezählten Stimmen („Urnenstimmen“) erhält.

25.430 beantragte Wahlkarten

25.430 Wahlkarten wurden in Grazinsgesamt beantragt.
Die SORA Wahlkarten-Prognose liefert auf Basis des vorläufigen Ergebnisses vom 26. September eine Prognose des Endergebnisses inklusive aller Wahlkartenstimmen.

Gemeinderatswahl Graz 2021, ORF/SORA Wahlkarten-Prognose vom Sonntag 26.09.2021

Partei

Prozent

Mandate

ÖVP

25,7%

13

KPÖ

28,9%

15

FPÖ

10,9%

5

Grüne

17,3%

9

SPÖ

9,6%

4

NEOS

5,3%

2

ERDE

0,3%

0

PIRAt

0,4%

0

Sonstige

1,6%

0

Wahlbeteiligung: 53,8%

Schwankungsbreite: +-1,0 %
Ausgezählt: 100%
Quelle: SORA/ORF