News

Wahlkampf-Alarm zum Frühstück

Projekte

SORA F&E mit führenden Tech-Partnern bringt neueste Online-Tools nach Österreich.

Nicht so repräsentativ wie Befragungen, aber in Echtzeit und flexibel einsetzbar: Online-Kampagnen-Monitoring ist bereits Realität. – In Kooperation mit internationalen Technologie-Partnern entwickelt SORA deutschsprachige Anwendungen für die Kampagnen der Zukunft.

Die Gegenwart ist online, die Zukunft noch mehr

Knapp vier Fünftel der erwachsenen US-AmerikanerInnen sind online. Und je jünger sie sind, umso aktiver: 73% der Teenager und 83% der 18- bis 33-Jährigen verwenden Soziale Netzwerke. Über ein Drittel der Jugendlichen publizieren, schreiben und kommentieren aktiv im Web.

Das Internet wird für Öffentlichkeit und politischen Diskurs immer wichtiger, und damit auch für Marketing und Kampagnen-Beobachtung: Erfahrungen mit Online-Kampagnen-Monitoring aus dem Obama-Wahlkampf zeigen: Die automatische Inhaltsanalyse der sozialen Netze, Online-Medien und Blogs liefert nicht so exakte Daten wie Umfragen, aber: Sie zeigt die gleichen Trends. Und das in Echtzeit und bei geringen Kosten.

SORA F&E in EU-finanzierten Projekten

Information ist der einzige Rohstoff, dessen Vorkommen zunimmt anstatt erschöpft zu werden. „Data mining“ und automatisierte „Information extraction“ sind die kühlen Schlagworte eines heißen Wachstumsmarkts, in dem die großen Technologie-Player weltweit um zukünftige Anteile kämpfen.

SORA arbeitet seit vier Jahren mit führenden internationalen Tech-Partnern in EU-finanzierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten zusammen. Ziel des aktuellen Projekts „Trendminer“ (2011-2014): Den State of the Art der Online-Anaylsetools in mehreren Sprachen kommerziell nutzbar machen.

Was schon geht und was noch kommt

Für viele Anwendungen sind die Computer-Algorithmen bereits jetzt fit – allerdings nur im Englischen: die grammatische Struktur von Sätzen analysieren, Wörter und Bilder in ihrem Kontext verstehen, positive, negative und neutrale Bewertung (Valenz) codieren, usw.

SORA ist im Rahmen von „Trendminer“ für die Entwicklung praxisrelevanter Anwendungen im politischen Trendmining verantwortlich. Der nächste Schritt: Die besten Technologien für deutschsprachiges Textmaterial anpassen, in den Wahljahren 2013/14 praktisch testen und zur Marktreife bringen.

Monitoring per Mausklick

Die Vision, die SORA der EU-Kommission präsentiert hat und mit deren Umsetzung sie Konsortien wie Trendminer betraut: Allmorgendlich zeigt der Blick auf den Campaign-Alert die Trends der vergangenen 24 Stunden im Web und in den Social Media Streams: Wie hat sich die Meinung nach dem letzten Auftritt der KandidatIn gedreht? Wie entwickeln sich die in Tweets, Postings und auf Facebook ausgedrückten sentiments zu den Themen des Wahlkampfs? Wie kommt ein neuer Reformvorschlag in der öffentlichen Meinung an? – Mit den Antworten nur einen Mausklick entfernt, werden die Feedback-Schleifen zwischen Politik und BürgerInnen kürzer.


Quellen: Pew Research Center, Generations 2010.