News

Stellenausschreibung

Allgemeines

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Arbeitsmarkt und Bildung

SORA sucht ab sofort eine/n wissenschaftliche/n Projektleiter/in mit exzellenten Methodenkompetenzen und inhaltlichen Kenntnissen in der Sozialforschung, insbesondere in den Bereichen Arbeitsmarkt und Bildung.
Diese Position gilt als Karenzvertretung und ist bis Ende Juni 2021 befristet.

Wöchentliches Zeitausmaß: 30 bis 40 Stunden

Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Konzeption und Akquisition von Forschungsprojekten
  • Leitung von und Mitarbeit in Forschungsprojekten (u.a. Fragebogen-/Leitfadenerstellung, statistische Auswertungen, qualitative Interviewführung und Analysen, Erstellen von Präsentationen und Forschungsberichten, Präsentation bei AuftraggeberInnen)
  • Kundenkommunikation und Pflege von KundInnenkontakten

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium
  • Methodische Kenntnisse: exzellente Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der quantitativen Methoden (inkl. multivariate Verfahren) und der qualitativen Methoden sowie in der Handhabung von quantitativer und qualitativer Auswertungs-Software
  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Arbeitsforschung erwünscht, in der Bildungsforschung von Vorteil. Darüber hinaus Interesse an Forschung zu den Bereichen Demokratie und Partizipation
  • Einschlägige Berufserfahrung und Erfahrung als wissenschaftliche ProjektleiterIn
  • Rasche Auffassungsgabe und Verständnis für komplexe Zusammenhänge
  • Ausgezeichnete schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Erfahrung in der Präsentation von Forschungsergebnissen
  • Teamfähigkeit, hohe kommunikative Kompetenz, sorgfältige und präzise Arbeitsweise

Die Bezahlung erfolgt entsprechend der Einstufung im SORA-Gehaltsschema, abhängig von beruflicher Qualifikation und Erfahrung. Bei 40 Wochenstunden liegt das Researcher-Gehalt derzeit bei 3.000 EUR brutto.

Ihre Bewerbungsunterlagen sowie Rückfragen zur Stelle senden Sie bitte per E-Mail mit dem Betreff: „Bewerbung Researcher 2020“ plus Ihrem Vor- und Familiennamen
bis spätestens 20.01.2020 an:

Frau Natasa Sisic, nas(at)sora.at