Wir heißen seit Dezember 2023
×

Die Seite www.foresight.at ist gerade im Aufbau. Diese Seite (sora.at) wird nicht mehr gewartet und im Februar 2024 vom Netz genommen.

News

Ein Radar für die Bildungspolitik (2012)

Projekte

Für den Wiener Stadtschulrat durchleuchtete SORA die bildungsstatistische Datenlage

Bildungspolitik braucht Evidenzbasierung

Beste Chancen für alle, höhere Abschlüsse und weniger Dropouts: Zentrale Zukunftsthemen der österreichischen und europäischen Politik verlangen nach robusten Entscheidungsgrundlagen aus der Bildungsforschung: Welche Faktoren machen Bildungsverläufe erfolgreich, wo liegen Zugangshürden zu höherer Bildung, wann gelingen Übergänge in die Berufswelt?

Datenschatz nutzbar machen

Die Möglichkeiten und Grenzen der vorhandenen bildungsstatistischen Daten hat SORA nun für den Wiener Stadtschulrat untersucht. Dabei zeigte sich zum einen ein reicher Datenschatz, zum anderen aber Schwierigkeiten für die bildungspolitische Verwertung.

So erlauben die internationalen Kompetenztests wie PISA aufgrund des zu geringen Stichprobenumfangs keine Auswertungen auf regionaler Ebene. Die Daten der Statistik Austria wiederum erlauben nur eingeschränkt Auskünfte über Bildungsverläufe oder die sozio-ökonomischen Hintergründe der SchülerInnen und ihrer Familien.

Ansetzen vor dem Risiko

Früher Schulabbruch und schlechte Lesekompetenz sind derzeit in aller Munde, doch der Fokus allein auf diese Risikogruppen greift zu kurz bzw. setzt zu spät an.
Vielfältige soziale Faktoren sind für den Erfolg von Bildungskarrieren ausschlaggebend. Kenntnisse über die Zusammensetzung der Risikogruppen und über ihre Entstehungsbedingungen sind daher notwendig, um zielgerichtete und zielgruppenspezifische Maßnahmen zur Verbesserung der Bildungschancen einzuleiten. – Die bessere Verknüpfung der vorhandenen Daten als auch deren Erfassung auf regionaler Ebene bleibt daher ein wichtiges Desiderat.