News

Ein "Boost" für Wiens Gebäude

Projekte

EU-Projekt „RenoBooster“ für nachhaltige Gebäuderenovierung

RenoBooster leitet sich von "Renovierung" und dem englischen Wort "boost" ab. Das Projekt hat zum Ziel, eine zentrale Anlaufstelle für Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngebäuden zu schaffen. SORA arbeitet im Rahmen des EU-geförderten, vierjährigen Projekts an der Entwicklung einer Kommunikationsstrategie.

„One-Stop-Shop“ für Sanierungen: Maßgeschneiderte gebündelte Services aus einer Hand

Mit dem ,RenoBooster‘ setzt Wien in der Sanierung als eine der ersten Städte europaweit einen One-Stop-Shop für Gebäuderenovierungen um. Das bringt Erleichterungen für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer. Sie  sollen Beratungen und Informationen zur Sanierung aus einer Hand erhalten. Für die Wienerinnen und Wiener bringt das Projekt noch mehr Wohn- und Lebensqualität. Durch Gebäudesanierungen wird ein wesentlicher Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet.

Umfassende Analyse

Im Projekt werden jeweils die Ausgangslage und aktuelle Anforderungen aus Sicht von Wohnungs- oder GebäudeeigentümerInnen durchleuchtet. Darauf aufbauend sollen dann maßgeschneiderte Angebote für das entsprechende Sanierungsobjekt entwickelt werden. Das Projekt „RenoBooster“ soll als neuer Sanierungs-„One-Stop-Shop“ geförderte genauso wie frei finanzierte Sanierungen erleichtern.

Stadt und Wohnraum langfristig zukunftsfit machen – Energie sparen

Die Sanierung der Wiener Bausubstanz auf Stand der Technik ist ein entscheidender Faktor für die Lebensqualität und den Wohnkomfort im Sommer wie auch im Winter. Energieeffizienz ist von zentraler Wichtigkeit für die Erreichung energie- und klimapolitischer Ziele und damit für unser Wohlergehen in der Zukunft. Gerade im Bereich der Gebäudesanierungen können beträchtliche Energie- und CO2-Einsparungen erzielt werden. Gleichzeitig  schafft Gebäuderenovierung langfristige Werte und ist eine wichtige Grundlage für lokale Arbeitsplätze und Wertschöpfung. Die Weiternutzung von bestehenden Gebäuden erhält das Flair der Stadt und wertet bestehende Ressourcen auf.

Zum Projekt

Laufzeit: Das Projekt startet Mitte 2019 und ist auf 3,5 Jahre anberaumt.

Das Projekt wird mit Mitteln des Forschungsrahmenprogramms HORIZON 2020 der Europäischen Union gefördert.

ProjektpartnerInnen:

  • Magistrat der Stadt Wien - Projektleitung
  • wohnfonds_wien
  • Urban Innovation Vienna
  • Österreichischer Verband der Immobilienwirtschaft
  • DIE UMWELTBERATUNG
  • e7 Energie Markt Analyse
  • 17&4 Organisationsberatung
  • SORA Institut

Weitere Information auf den Seiten der Stadt Wien.