News

Das Wahlarchiv der Republik

Projekte

Transparent, vollständig und für alle zugänglich

Am 16. Februar 1919 wurde das erste Mal in der Republik Österreich ein Parlament gewählt. Dabei waren nicht nur Männer, sondern erstmals auch Frauen zur gleichen, freien und geheimen Abstimmung berechtigt. Seither wurde weitere 27 Mal ein Nationalrat gewählt.

Ein Jahr liebevoller Kleinarbeit

In einem umfangreichen Projekt haben SORA und das Haus der Geschichte in liebevoller Kleinarbeit Daten und Fakten zu allen diesen Wahlen zusammengetragen:

  • Alle Wahlergebnisse inklusive Kleinparteien und Mandatsverteilung
  • Die Anzahl der Wahlberechtigten, gültigen und ungültigen Stimmen
  • Kompakte Texte zum historischen Hintergrund jeder Wahl

Interaktives Online-Tool macht Demokratiegeschichte greifbar – am Handy

All diese Informationen sind jetzt vollständig, einfach und für alle greifbar – als interaktives Online-Tool. In dem Online-Tool wird nicht nur das Wahlverhalten greifbar, sondern auch die wichtigsten Inhalte der Parteien, ihre SpitzenkandidatInnen sowie Bild- und Videomaterial rund um den Wahlabend.

Politische Bildung zum Herzstück der Demokratie

Im Wahlverhalten spiegelt sich in unmittelbarer Weise die wechselvolle österreichische Demokratiegeschichte wider – von den Konflikten der Ersten Republik über den demokratischen Neubeginn 1945 bis zur Ausweitung der demokratischen Beteiligung und der Wahlmöglichkeiten in den vergangenen Jahrzehnten.
Evelyn Hacker und Corinna Mayerl sind Teil des SORA-Wahlteams und haben das Großprojekt geleitet: „Besonders freuen wir uns, die Öffentlichkeit auf eine historische Reise der Wählerströme mitzunehmen, bei der sie sich interaktiv mit unseren Berechnungen beschäftigen und so die Dynamik des politischen Geschehens auf eine ganz neue Weise erfassen."

Wie anders wählt Wien?

Eine weitere Forschungsfrage bearbeitet das SORA-Team derzeit für die Bundeshauptstadt: Wie unterscheidet sich das Wiener Wahlverhalten bei den Nationalratswahlen der vergangenen hundert Jahre? Ergebnisse in Form von Zahlen, Karten- und Bildmaterial werden noch dieses Jahr sowohl vor Ort im Haus der Geschichte als auch online veröffentlicht.

Mitwirkende

  • SORA Team: Christoph Hofinger, Günther Ogris, Evelyn Hacker, Corinna Mayerl, Paul Ogris, Martina Zandonella
  • hdgö Team: Monika Sommer, Stefan Benedik, Birgit Johler, Eva Meran, Enid Wolf
  • Unterstützende Historiker: Dirk Hänisch, Nikolaus Thoman
  • Kooperationspartner für Bild- und Videomaterial: ORF, Parlamentsdirektion
  • Grafik, Gestaltung und Implementierung: datenwerk innovationsagentur GmbH
  • Medientechnik: 7reasons

Datenquellen

  • Dirk Hänisch, Thomas Hoffmann, wahldatenbank.at, BMI

FördergeberInnen

  • „Bundeskanzleramt – Beirat für das Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018“,
  • „Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung“
  • „Zukunftsfonds der Republik Österreich“