News

Salzburg: Steigende Wohnkosten senken Lebenszufriedenheit

Projekte

84% sagen jetzt "sehr schwer" leistbare Wohnung zu finden

Ergebnisse der SORA-Studie "Wohnzufriedenheit und Lebensqualität in Salzburg" wurden am am 15. Mai im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert. 1.005 BewohnerInnen der Stadt Salzburg ab 16 Jahren wurden für die repräsentative Erhebung im November 2013 befragt. 

Neun von zehn mit Wohnung und Wohnumgebung zufrieden

93% der Befragten sind mit ihrer Wohnung bzw. ihrem Haus sehr oder ziemlich zufrieden, mit der Wohnumgebung sind 88% der Befragten sehr oder ziemlich zufrieden.

Wohnkosten belasten

Insgesamt fühlen sich 44% der Befragten durch die Wohnkosten sehr oder ziemlich belastet. Dass die derzeitige Wohnung zu teuer ist, ist nach der Wohnungsgröße und der geänderten Familiensituation der häufigste Grund für einen Umzug.

Angespannter Wohnungsmarkt

Die aktuell angespannte Situation am Wohnungsmarkt zeigt sich an der überdurchschnittlichen Belastung durch Wohnkosten unter den am Wohnungsmarkt mobilen Gruppen. Besonders dramatisch: Unter den aktuell aktiv Wohnungssuchenden schätzen es 84% als „sehr schwer“ ein, aktuell eine leistbare Mietwohnung zu finden.

Steigende Wohnkosten senken Wohnzufriedenheit und Lebensqualität

Die Wohnzufriedenheit ist in der Stadt Salzburg insgesamt hoch, wobei bestimmte Bevölkerungsgruppen mit vergleichsweise schlechteren Wohnverhältnissen und/oder einer größeren Belastung durch die Wohnkosten konfrontiert sind. Die finanzielle Belastung durch Wohnkosten schmälert dabei nicht nur direkt die Wohnungszufriedenheit, sondern beeinflusst auch andere Faktoren wie die Größe der Wohnfläche oder den baulichen Zustand.

 

Bildquelle: Paulo Maurício, Wikimedia Commons