Wissen - Wollen - Wirken

Wissen - Wollen - Wirken. Der Weg zum politischen Erfolg - Intensivtraining für politische Kommunikation, Führung und Strategie.

Modul 1: Mi. 10.4.-Do. 11.4.2019,
Modul 2: Mi. 15.5.-Do.16.5.2019,
Modul 3: Mi. 26.6.-Do.27.6.2019
jeweils 9 - 17 Uhr

Führung ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit von Parteien und Organisationen.

Im digitalen Zeitalter bildet die Wiederentdeckung des Menschen die Grundlage für erfolgreiches Umgestalten.
Wir verstehen Führung dabei als innere Haltung, unabhängig von Position oder Funktion. Führung speist sich allerdings aus Wissen, aus dem ein Wirken wird. Gerade deshalb werden profunde Fähigkeiten in den Bereichen politische Kommunikation, Führung und Strategie unerlässlich.
In einem sechstägigen Intensivtraining bietet SORA einen multifunktionalen Ansatz. Er verbindet linguistische und neurowissenschaftliche Erkenntnisse. Der bewusste Einsatz von Sprache, leidenschaftliches Auftreten und strategisches Handeln  werden hierbei als Eckpfeiler persönlicher Führungsfähigkeit vermittelt. Diese Kombination wird ermöglicht durch:

  • die 20jährige Erfahrung von SORA in der Sozialforschung sowie in strategischer Kommunikation,
  • das professionelle Auftrittscoaching des Schauspielers Peter Strauss und
  • durch die 20jährige Erfahrung der deutschen Agentur The LeaderShip in den Bereichen Führung, Strategie und Wahlerfolge.

Modul 1: Menschen verstehen – Werte sichtbar machen und Deine Story entdecken

Im ersten Modul stehen die Grundlagen von Framing und Storytelling im Mittelpunkt.

Die TeilnehmerInnen lernen, Sprache als Handwerkszeug zur Entwicklung ihrer Story zu nutzen. Die TeilnehmerInnen erkennen, wie man mit Sprache Werthaltungen und Bilder transportiert und welche Rolle Emotionen in politischen Kampagnen spielen, um Menschen zu motivieren und zu bewegen.
Die TeilnehmerInnen reflektieren ihre Werthaltungen und übersetzen diese in sprachliche Rahmen (Frames) und Bilder. Sie entwickeln Ideen, mit welchen Emotionen sie begeistern wollen. Am Ende des ersten Moduls haben die TeilnehmerInnen ihre eigene Geschichte/Story entwickelt.

Folgende Schwerpunkte stehen im Fokus:

  • Mechanismen moralischer Urteile und Politik – Politik als Kampf zwischen Gut und Böse
  • Framing (Lakoff): Worte, Werte, Metaphern und Geschichten
  • Frames erkennen, Framing-Fallen vermeiden
  • Persuasionspsychologie
  • Emotionen in Politik und Kampagnen verstehen und einsetzen
  • Bildsprache und Metaphern für Deine Story entwickeln
  • Storytelling – meine eigene Geschichte entwickeln

Modul 2: Leidenschaft lernen – Deine Story zum Leben erwecken

Im zweiten Modul erwecken die TeilnehmerInnen ihre eigene Geschichte mit Leidenschaft zum Leben. Sie werden sich ihres politischen Willens gewahr, entwickeln Botschaften, formen sie rhetorisch und spitzen diese zu. Denn Charisma entsteht durch politischen Willen und Klarheit in der Botschaft. Die TeilnehmerInnen reflektieren ihre Rolle und arbeiten an ihrer Sprache und ihrem Auftritt.
Am Beginn aller öffentlich-medialen Aktivitäten steht der Status der persönlichen individuellen Fähigkeiten: Kommunikation – Stimme – Sprache. Keine noch so durchdachte Kampagne kann eine gepresste unentspannte Stimme, mangelhafte Artikulation oder zu starken Akzent wettmachen.

Im Rahmen unseres Trainings werden speziell  diese Anforderungen beherzigt. Folgende Schwerpunkte stehen im Fokus:

  • Politischer Wille und politische Botschaft, Botschaften und Slogans entwickeln
  • Charisma und Rhetorische Stilmittel einsetzen
  • Einstieg – Mein erster Satz, Aufmerksamkeit bekommen 
  • Meine Rolle finden
  • Persönlicher Sprach- und Stimm-Check
  • Einführung in entspannten und professionellen Stimm- und Sprachgebrauch
  • Zielgerichtete, persönlich angepasste Übungen und Lösen spezifischer Probleme (z.B. Nuscheln oder  rhetorische Unsicherheiten etc.)

Modul 3: Resultate erzielen – Deine Story Wirklichkeit werden lassen

Im dritten Modul zeichnen die TeilnehmerInnen einen Weg, wie sie ihre Story und ihre Ziele verwirklichen können. Wer Politik wirkungsvoll gestalten will, ist auf strategisches Denken und Handeln angewiesen. Taktische Erwägungen und der alltägliche politische Schlagabtausch reichen allenfalls für den Moment. Gestaltungsmacht beruht hingegen auf der Fähigkeit, langfristige Entwicklungen zu erkennen, zu deuten und eigene, typengerechte Meilensteine zu definieren.
Im Lehrgang werden bewährte und neue Strategieinstrumente vorgestellt und erprobt. Die Teilnehmenden erstellen ihre persönliche Strategie-Landkarte und machen sich den eigenen Führungsstil bewusst. Sie filtern zudem ihre prioritären Handlungsschwerpunkte heraus, finden hierzu passende Wege zur Öffentlichkeit und legen konkrete Schritte für die weitere Arbeit zu Hause fest.

Folgende Schwerpunkte stehen im Fokus:

  • Strategieentwicklung: Ziele definieren und Themen setzen
  • Führung: Den eigenen Stil prägen (Führungsfähigkeit und Führungsstil; LeaderShip-Führungscheck: Fragebogen zur Potenzial- und Wirkungsanalyse)
  • Menschen gewinnen: Für sich und für die Sache (u.a.: Erfolgsmechanismen von strategischer Öffentlichkeitsarbeit; Fünf Schritte vom Thema zur Botschaft)
  • Resultate erzielen: Handlungsschritte und Indikatoren, um Mehrheiten zu gewinnen und Ziele zu erreichen

TeilnehmerInnenkreis:

  • Politische Führungskräfte
  • Führungskräfte in Parteien, Verbänden, Institutionen und Organisationen
  • Kommunikations- und PR-Verantwortliche in Interessenvertretungen und NGOs
  • Menschen, die eine Führungsposition anstreben

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 16

TrainerInnen

Der Lehrgang wird vermittelt durch ein prominentes Team aus unterschiedlichen Disziplinen: